Monatsarchiv: Juni 2012

Nerds, die neue Generation

Nachdem Supernerd 1 und Supernerd 2 ja nun offizell nimmer da sind ist Supernerd 3 nun befördert worden!

Also das kleine, blasse, gruselige Kind ist nun Supernerd (ihr wisst, das ist der kleine Kerl mit dem Starwarstick). Es gibt nurnoch einen weil ansonsten nurnoch Rehaugennerd da ist. Der andere anstrengende Schüler passt nur halb in diese Kategorie. Ich glaube das ist einfach nur ein Träumer der sich nicht leise unterhalten kann ;0)

Also die neue Generation der Nerds setzt sich jetzt wie folgt zusammen:

Supernerd

Rehaugennerd

und s’Träumerle

Vllt. kommen ja nach den Sommerferien noch ein paar Damen und Herren Nerd hinzu. Wer weiß.

Ansonsten plätschert die Zeit unaufhaltsam in Richtung Sommerferien und eine große Unlust macht sich langsam breit. Ich merke es an den fielen Rausschmissen die ich täglich durchführen muss.

Hatte heute auch eine schräge Buchalternative. Ein Mädel kam rein und wollte „Biss zum Morgengrauen“ haben. Es war ausgeliehen, völlig enttäuscht ging sie wieder in Richtung Regal und kam ein paar Minuten später mit einem Buch zurück. Ich verbuche es und schaue mir den Titel an „Robinson Crusoe“ öhm, sie weiß schon das da weder Vampire noch Werwölfe drinne vorkommen?

2 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemeines

Aber er tut sich doch so schwer!

Als das Telefon klingelt gehe ich nichtsahnend ran.

„Schulbibliothek, Kampfbibliothekarin, Guten Morgen“

„Ja, Hallo. Hier ist die Mama vom Sören“

…oh, oh

Kurze Info: Sören liest wahnsinnig gerne und viel. Allerdings vergisst er ständig seine Bücher zu verlängern. Obwohl er fast jeden Tag hier ist. Ich frage halt ab und an mal nach ob er seine Bücher verlängert hat. Nun hatten sich auf seinem Konto 23 € Mahngebühren angesammelt und hinter denen bin ich fast 3 Wochen her gerannt.

„Hallo, was kann ich denn für Sie tun?“

Ja also der Sören hat wieder eine Mahnung bekommen aber er sagte zuhause hätte er das Buch nimmer. Ich dachte auch er hätte alles abgegeben. Könnten Sie mal nachschauen was da los ist?“

„Kleinen Moment“

Ich rufe das Konto auf und er hat ein Buch noch ausgeliehen und das seit Februar! Ich gehe sogar extra ans Regal um zu schauen ob es vllt. eingestellt wurde ohne ausgebucht worden zu sein. Nix, Buch ist nicht da.

„Das Buch ist nicht im Regal, ich kann jetzt erstmal das Buch verlängern und Sören schaut nochmal nach ob er es nicht doch noch hat.“

„Ja wissen Sie. Könnte der Sören nicht eine extra lange Leihfrist bekommen, als Ausnahme. Er tut sich doch so schwer mit Fristen und Terminen. Er hat die Bücher auch teilweise garnicht zuhause sondern in der Schule oder so“

Wtf?

„Nein, ich kann keine längere Frist nur für Sören einrichten. Das wäre unfair den anderen Schülern gegenüber. Die Leihfrist wurde von der Schulleitung festgesetzt und da kann ich nun leider nix machen. Und wenn er den Überblick verliert sollten wir ihm vllt. nicht mehr als ein oder zwei Bücher gleichzeitig mitgeben“

„Nein, so einschränken wollen wir ihn nicht. Er tut sich halt doch so schwer mit Fristen. Ich gebe ihm dann morgen die 5 € mit und er soll nochmal nachschauen wo er das andere Buch gelassen hat. Er sagte er hätte es abgegeben, aber er hat ja immer soviele und die auch überall verteilt. Tschüss“

Tja, der gute Sören hat in diesem Schuljahr schon fast 50 € Mahngebühren von Mami bezahlt bekommen. Aber es ist ja auch einfacher nach einer Extrawurst zu fragen und dem Junior immer wieder Geld zu geben anstatt ihn die Mahngebühren vom Taschengeld abzuziehen und ihm zu helfen an die Fristen zu denken.

Ob Sörens Mama nen SUV fährt?

4 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemeines

Wirklich nicht?

„Sind keine Laptops mehr da?“

„Nein“

„Sind keine Laptops mehr da?“

„Nein“

„Sind keine Laptops mehr da?“

„Nein“

„Sind keine Laptops mehr da?“

„Nein“

„Sind keine Laptops mehr da?“

„Nein“

„Sind keine Laptops mehr da?“

„Nein“

„Sind denn wirklich keine Laptops mehr da?

„Nein“

„Wirklich nicht“

„Doch, aber ich kann euch beide nicht leiden und mag euch keinen geben!“

„…..“

5 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemeines

Aufregerle des Tages : SUV-Eltern!

Zu meiner Zeit fuhr man mit dem Bus zur Schule oder ging zu Fuß. Wehe man war mal zu spät dran und hat gefragt ob man mal von den Eltern gefahren werden könne.

Aber heutzutage verstopfen dicke SUVs die Straße vor der Schule. Heute nahm mir eine Satellitenmutti erst die Vorfahrt, stand dann ewig an der roten Ampel vor mir und lies dann ihr Söhnchen (ca. 13-15 Jahre) direkt vor der Schule aussteigen. Der hätte ja auch unmöglich die 300 Meter von der Ampel bis zur Schule laufen können! Manmanmanman. Plötzlich geht die Fahrertür auf und die rennt doch tatsächlich ihrem kleinen Prinz hinterher um ihm noch ein Küsschen mit auf den Weg zu geben.

Ich bin wirklich geduldig, hatte heute morgen auch in Ruhe einen Kaffee getrunken und kam ohne Stress zur Arbeit bis Supermutti sich vordrängelte aber in dem Moment musste ich auf die Hupe drücken.

Sie fing direkt an rumzukeifen und stieg in ihr urbanes Offroadvehikel mit dem Stern und rauschte davon. Also Leute gibts, da kann man sich nur wundern.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Aufregerle des Tages

Abistreich

Wie jedes Jahr verabschiedete sich der Abijahrgang mit einem Abistreich. Laute Musik wummerte mit schon einen Block von der Schule entfernt entgegen und nachdem ich mir eine Pizzaschnitte gesichert hatte schlich ich mich schnell in die Bibliothek. Ich habe zwar sehr wenig bis garnix mit den Schülern der Oberstufe zu tun da die ihre eigene Bibliothek haben die von zwei Lehrern betreut wird aber man kann ja nie wissen. Vllt. hab ich den ein oder anderen mal angepampt, rausgeschmissen oder total zu unrecht ins Klassenbuch eingetragen. Also besser ungesehen bleiben um nicht gezwungen zu werden bei seltsamen bis dämlichen Spielchen mitzumachen.

Ich hatte dann auch die ersten 10 min. nix zu tun bis zwei Schülerinnen mit Hörgeräten von einer Lehrerin gebracht wurden. Sie konnten die  doch sehr laute Musik nicht ab . Kein Problem, sie konnten lesen oder im Interent surfen. Dann gings allerdings los mit meiner Flurwache. Zur Erklärung: Die Schüler dürfen sich während des Abistreiches nicht im Gebäude aufhalten und schon garnicht in nähe der Fenster zum Schulhof. Vor Jahren wurden mal Schüler verletzt die von halbgefrorenen Wasserbomben getroffen wurden. Seitdem ist hier alles etwas strenger geregelt.

Ich übernahm also die Flurwache und musste schlechte Witze und absolut dämliche Versuche ertragen Wasserbomben in zugeschlossene Klassenräum zu schmugeln. Ein paar Schüler sind rein aufs Klo und kamen mit nassen Hosen die an den Taschen völlig ausgebeult waren raus und machten noch völig unschuldig. Nächstes Jahr nehme ich mir ne Stecknadel mit und werde in die dicken Taschen stechen bzw. die Schüler anweisen dies zu tun. Blöder gehts kaum noch. Zumindest weiß ich nun was die Lehrer machen die man nie bei den Spielen antrifft. Sie sitzen plaudernd und kaffeetrinkend auf den Fluren und verscheuchen Schüler ;0)

Völlig durchnässte Schüler die versuchen in ihre Klassen zu kommen wurden fies und kaffeschlürfend zwischen zwei Stücke Kuchen wieder in den Hof geschickt. „Pech, hättest dich halt nicht nass machen lassen dürfen!“. Ich musste teilweise echt laut lachen -Lehrer können sowas von fies zu den Schülern sein. Und diesmal traf es auch genau die richtigen. Die Chaoten die die arme Kampfbibliothekarin sonst immer ärgern.

Es war ein schöner Vormittag mit drei Tassen Kaffee und ohne Chaoten. Ich freue mich schon auf nächstes Jahr :0)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeines

Aufregerle des Tages : Schuld ist die Kampfbibliothekarin

In Anbetracht des ständigen Ärger wegen den Dumpfbacken die die Laptops regelmäßig vergewaltigen gabs Knatsch mit der EDV Abteilung. Die knatschte beim Rektor rum und der pampte mich an ich müsse besser auf die Laptops aufpassen! Wtf! Halloooo, die haben die Dinger in ihren Klassen und da sollte auch ein Lehrer Aufsicht haben. Und Tasten völlig neu anzuordnen geht nicht in 5 Minuten das braucht schon seine Zeit. Was machen die Lehrer denn im Unterricht? BILD-Zeitung lesen? Also echt!

Meinen Ärger bekam dann auch gleich Mr. Obercool aus Klasse 7 zu spühren. Kam reingeschlendert mit einer Flasche Cola. Ich meinte er solle sie auf die Theke stellen daraufhin er total cool “ Ich stells hier auf den Tisch wo ich es im Auge habe, alles klar?“ „Nix klar, das Teil kommt hier zu mir auf die Theke wo ICH es im Auge habe, wir haben hier Regeln die für alle gelten. Ich werde dein Gesöff schon nicht trinken aber du hast die Wahl : Entweder kommts auf die Theke oder du bringst sie in die Klasse und bleibst gleich dort“ „Er machte schon Anstallten was zu erwidern da platzte mir fast der Kragen. „Hier wird nun nicht weiter disskutiert. Akzeptier es oder geh!“

Er stellte die Flasche auf die Theke und hat dann am PC gearbeitet. Geht doch!

Der Dienstag fühlt sich heute wie ein Montag an – man man man.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aufregerle des Tages

Wort der Woche : bauchpinseln

Hier ein sehr schönes Wort welches vom Aussterben bedroht ist:

bauchpinseln

 

jemanden loben; sich einschmeicheln; jemandem genau das sagen, was er gerne hören möchte; jemandem Komplimente machen, um etwas damit zu erreichen

 

Ein schönes Wort und wer von uns fühlt sich nicht ab und an gerne mal gebaupinselt?

In diesem Sinne wünsche ich den besten Lesern von allen – das seid ihr- einen tollen Start in die Woche ;0)

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeines