Vergnügungstipp Nr. 5

Mit konfisziertem Süßkram kann man mind. einmal im Monat eine totale Völlerei veranstalten.

Muss man zwar danach mehr trainieren aber es lohnt sich ;0)

Natürlich lasse ich den Schülern die Chance das Zeug wieder abzuholen aber wer es bis zur Schließung nicht abgeholt hat der vermisst die Schoki, die Bonbons oder den Riegel nicht ;0)

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Vergnügungstipps

2 Antworten zu “Vergnügungstipp Nr. 5

  1. Irene

    Du isst das? da bei uns die Packungen prinzipiell schon geöffnet sind, wenn sie abgegeben werden (ja, unsere sind schon so gut konditioniert, dass sie alles beim Reinkommen an der Theke abgeben *g*), wird alles am Ende des Tages weggeworfen, was nicht abgeholt wurde. Passiert aber eigentlich fast nur mit Getränken.
    Und seit absolutes Ess-Verbot herrscht, stinkt es bei uns auch nicht mehr nach Döner.

    • Ich esse natürlich nur Schokoriegel die noch verschlossen sind. In der Regel hört man das geknister schon bevor die das Zeug aufreißen und kann es einsammeln.
      Geöffnetes Zeug wird natürlich entsorgt und nicht gegessen.
      Freiwillig abgeben würden die hier nix. Aber Dönergeruch ist ja echt allerdand. Wer futtert denn bitteschön nen Döner in einer Bibliothek? Der Hammer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s