Monatsarchiv: Februar 2013

Von Weicheiern und Kaffeejunkies

So, nun habe ich das Zombiebuch also gelesen.

Es ist, wie sagt man so schön, atmosphärisch dicht geschrieben, die teilweise vorherrschende Hoffnungslosigkeit und die Ängste der Protagonisten gehen einem schon an die Nieren.

Ich las es nun ja als Erwachsener und auch als Mutter und wäre an manchen Stellen des Buches am liebsten zu den Kampfzwergen ins Zimmer gerannt und hätte sie gerne ganz fest gedrückt.

Als Jugendlicher hätte es mich wohl weniger mitgenommen.

Aber alles in allem ist es sehr spannend geschrieben und ich brauchte keinem der Kampfzwerge sein Nachtlichtlein zu mopsen. Ich verkroch mich auch nicht zum Kampfgatten unter die Decke.

Ich bin also nur ein kleines Weichei ;0)

Dieses Buch darf auch gerne verfilmt werden. Ich finde es toll und sehr gut gelungen!

Ich wurde auch schon wieder Opfer von Gedrängel am Kaffeeautomaten.

Die Kaffeekiddies waren mal wieder da. Ca. 12 Jahre alt und voll geil auf Kaffee. Sie hatten Pause und wollten ganz dringend an den Automaten. Am Tag zuvor musste man Cappu trinken weil die Taste für den Latte defekt war. Achgottchen!

Ich habe die Kleinen mal gefragt ob sie zuhause auch Kaffee trinken da meinte eine von ihnen „Meinen Sie das ernst? Dürfen ihre Kinder zuhause Kaffee trinken?“

Tja, was soll man da noch großartig sagen? Ich hoffe mal es bleibt pro Tag bei einem Latte und die Eltern wundern sich nicht darüber dass ihre Kinderlein vor 23 Uhr nie schlafen :0)

 

Advertisements

8 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemeines