Monatsarchiv: April 2014

Kampfbibliothekarin goes NSA

Ha! Erwischt!

Anstatt am Referat zu arbeiten schauen sich die Bengels aus der Neunten Failvideos auf Youtube an.

Ich ermahne ob der Kicherei und bitte um konzentriertes Arbeiten. Als ich zurückgegebene Bücher in die Regale einstelle bemerke ich hektisches Mausgeklicke als ich in die Nähe des Rechners der Bengels komme.

Okay, euch kriege ich!

Gedacht, getan. Durch ein kleines Programm kann ich mich auf die Rechner schalten und gucke so zwei, drei witzige Filmchen mit, stehe auf und schleiche mich an.

„Ihr sollt arbeiten!“

„Machen wir doch! Schauen Sie mal hier, das ist unser Referat.“

„Und fürs Referat über Michael Gorbatschow müsst ihr Unfallfilmchen anschauen?“ (natürlich ziehe ich dabei eine Augenbraue hoch, das kommt immer total bibliothekarisch)

„Boah, Sie sind ja voll NSA! Wie können Sie das wissen? Das sieht man doch unmöglich von Ihrem Platz aus! Haben Sie die Rechner gehackt?“

„Natürlich nicht! Ich kann einfach meinen Hals sehr lang strecken und habs gesehen!“ (müssen wir ja nicht jedem erzählen und natürlich nutze ich das Programm nur sehr, sehr selten, bevor nun jemand schimpft wegen Persönlichkeitsrechten. Die Schüler wissen das bei Verdacht stichprobenartig auf die Rechner zugegriffen werden kann. Aber sie wissen nicht das ich das auch kann. Sie denken das bezieht sich nur auf den Computerraum und die Laptops)

Die Jungs waren danach brav und arbeiteten am Referat weiter. Nur manchmal verdrehte einer der Jungs seinen Hals und äugte zu mir herüber ;0)

 

2 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemeines