KiTaKino

Anfang der Woche musste ich eine Angewohnheit einiger Siebklässler unterbinden. Sie hatten sich angewöhnt die Kleinen der gegenüberliegenden KiTa beim spielen im Garten zu beobachten. Ansich nichts schlimmes. Anfangs war es auch noch niedlich, die kamen und guckten lächelnd aus dem Fenster. Dann fing es an zu eskalieren, 10 Schüler belagerten die gesamte Festerfront, begannen üble Witze über die Kleinkinder zu reißen, schrien sogar teilweise aus den Fenstern. Das ist nun nicht die feine Art. Ich musste einige hartnäckige Lästermäuler sogar zum Klassenlehrer schicken weil sie a) ja garnichts getan haben  b) auch noch zu mir frech wurden und c) ihre Klassenkameraden dazu aufriefen nicht auf mich zu hören. Gute Kinderstube war da nicht gegeben und über soviel Dreistigkeit kann man nur den Kopf schütteln.

Ganz ehrlich, da sind mir die Schmuddelheftchenleser lieber oder die kichernden, rotgesichtigen Teenies die den Kunstbildband mit den „Nackigen“ anschauen 😉

Aber die ganz Schlimmen sind zum Glück in der Unterzahl. Zum Glück!

 

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeines

Eine Antwort zu “KiTaKino

  1. Bin gerade – frag mich nicht, über welchen der 20 anderen offenen Tabs – auf deinen Blog gestoßen. Einige der Geschichten kenn ich – als Schüler ehrenamtlich in einer Schulbücherei tätig – ähnlich. Deine Beschreibungen sind schön zu lesen.
    Muss mich in der nächsten Zeit mal etwas weiter durchklicken.
    Liebe Grüße aus einem Kieler Gymnasium
    Jakob

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s